Kurz erklärt: Die Warteschlange

Zwei Dinge haben Portfoliomangement und ein Product Backlog gemeinsam. Das erste, beides sind in der Regel Listen und das zweite, die Listen bilden meistens eine Warteschlange.

Wie gross die Items in der Warteschlange sein sollten, weshalb der Work in Progress (WiP) limitiert wird und was das ganze mit Wettbewerb zu tun hat, erklärt Thorsten Huber in etwas mehr als zwei Minuten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s