Product Backlog Reloaded

Es ist in agilen Projekten nicht mehr wegzudenken. Das Produkt-Backlog, die Liste der never ending Anforderungen. Doch wie überall, gibt es Schwarz, Weiss und einige Graustufen in der Qualität, Aussagekraft und Handhabung. Daher hier ein kurzer Überblick über die „Do’s“ and „Dont’s“ zum Thema Product Backlog:

Wenn Sie Agilität nicht leiden können, keinen Wert auf Skalierung legen und Sie lieber Projektmanager währen, dann sollten Sie dringend das Backlog aufteilen. Erstellen Sie so viele Backlogs wie möglich. Für Teams, für Personen und für vor allem für das gute Gewissen.

Haben Sie keine Lust sich mit Prioritäten herumzuschlagen, sollten Sie das Backlog schon von Anfang an komplett erstellen und mit möglichst vielen Informationen für die nächsten sechs bis acht Monate füllen, alle Details ausformulieren und anschliessend zielstrebig die Aufgaben für die Teams ausarbeiten. Verzichten Sie möglichst auf Feedback, dieses kann sich unter Umständen schädlich auf die Priorität auswirken.

Arbeiten Sie gerne mit Zahlen, versehen Sie die Backlogs möglichst spät und umfassend mit Aufwandsschätzungen. Bestehen Sie darauf, dass Ihr Fachwissen durchaus zur Einschätzung des Aufwandes ausreicht und akzeptieren Sie keinesfalls Alternativen oder Vorschläge der Teams.

Wenn Sie sich dann nach dieser Vorarbeit wieder zurücklehnen, können Sie in der freien Zeit ein Backlog erstellen, welches Ihre Ziele priorisiert darstellt. Themen die zeitnah umzusetzen sind, sind bereits gut formuliert, diskutiert und von den Teams Story Points versehen. Überlassen Sie Entscheidungen über das „Wie“ den Teams – auch die Aufteilung auf die Teams liegt nicht in der Verantwortung von Linien-Managern, Product Owner oder Projektleitern.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s